RSS
 

Apple OSX 10.7 Lion & Last.fm

04 Okt

Ich hab mir schon grosse Sorgen gemacht, dass mein MacBook Air einen Hardware Defekt hat, weil der Lüfter sehr oft mit den maximalen 6500 U/min läuft. Durch einiges Herumprobieren bin ich schliesslich drauf gekommen, dass der Last.fm Client beim Scrobbeln mit 99.x % CPU Auslastung läuft, was Temperatur und Lüfterumdrehungen natürlich nach oben schraubt:

Screenshot iStat Menus 3 mit Last.fm

Sobald man das Scrobbeln bestätigt geht die CPU Auslastung und damit die Temperatur und damit die Lüfterumdrehungen und damit die Lautstärke wieder nach unten.

Nachdem ich die Radiofunktionen des offiziellen Last.fm Clients ohnehin nicht benötige und mir eigentlich nur das Scrobbeln wichtig ist, habe ich mich nach Alternativen umgesehen und bin bei ScrobblePod fündig geworden. Das Programm nistet sich wie der offizielle Last.fm Client in der Menu Bar ein und scrobbelt sowohl gespielte iTunes Lieder als auch auf dem iPod gehörte Stücke sobald man diesen mit dem Mac verbindet.

Die Arbeitsspeicherauslastung liegt bei etwa 16MB im Idle-Modus. Beim Scrobbeln von iPod Liedern geht der Verbrauch (sehr) kurzfristig auf 23MB bei 90% CPU Auslastung. Beim Abspielen von Tracks in iTunes werden etwa 28MB Arbeitsspeicher bei nicht nennenswerter CPU Auslastung gebraucht.

Empfehlung.

 
1 Kommentar

Gepostet in Computer

 

Kommentare

 

 
  1. 10 Jahre Musikgeschmack auf Last.fm « am Röschibach

    27/11/2014 17:58

    […] Als Übermittlungssoftware verwende ich übrigens nicht den offiziellen OSX Last.fm Client sondern ScrobblePod. […]