RSS
 

Clementine unter Ubuntu mit Musik vom Netzwerk via smbfs

27 Nov

Clementine ist unter Ubuntu der Audioplayer meiner Wahl, weil er hübsch aussieht, stabil läuft und intuitiv zu bedienen ist. Ein Manko hat der Player allerdings: Er kann keine Musik über Samba verwalten. Im Normalfall gibt man in den Einstellungen (Werkzeuge → Einstellungen) unter Musiksammlung Ordner an, die Clementine „überwachen“ soll. Sämtliche Audiodateien aus diesen Ordnern werden in die Musiksammlung aufgenommen und können mit Clementine abgespielt werden.

Bei mir liegt die Musik allerdings auf dem HTPC, der diese via Samba allen Rechnern im Netzwerk zur Verfügung stellt. Mit iTunes auf dem MacBook Air kann ich ohne Probleme auf diese Samba Freigabe zugreifen, in Clementine erscheint mein HTPC-Nautilus-Lesezeichen gar nicht unter Places im „Verzeichnis hinzufügen…“ Dialog. Wenn ich mit STRG+L die Samba Url händisch eingebe passiert bei einem Klick auf „Open“ gar nichts.

Screenshot Clementine Verzeichnis Hinzufügen Dialog in Ubuntu

Eine Lösung für das Problem bietet Samba File System (smbfs):

ubuntu@ubuntu:~$ sudo apt-get install smbfs

Zuerst muss ein lokales Verzeichnis erstellt werden in das der Musikordner des HTPC gemountet werden soll (Zeile 1). Dann kann man am Terminal mit dem mount Befehl das Samba-freigegebene Verzeichnis lokal mounten (Zeile 2).

ubuntu@ubuntu:~$ mkdir /home/username/Music/htpc-music
ubuntu@ubuntu:~$ sudo mount -t smbfs //192.168.1.100/music/ /home/username/Music/htpc-music/ -o iocharset=utf8,file_mode=0777,dir_mode=0777

Je nach Einstellungen des Samba-Servers kann es notwendig sein den Benutzernamen und das Passwort zusätzlich als Parameter nach dir_mode durch Komma getrennt anzugeben: ,username=samba-username,password=samba-password.

Nun kann man im „Verzeichnis hinzufügen…“ Dialog von Clementine zum Verzeichnis /home/username/Music/htpc-music wechseln und dieses auswählen. Das Programm beginnt sofort die Musik aus dem Ordner zur Bibliothek hinzuzufügen.

Wer zufrieden mit der Lösung ist kann das Mounten in der fstab (sudo gedit /etc/fstab) beim Systemstart erledigen lassen:

# map the HTPC's music folder to the local music folder
//192.168.1.100/music/    /home/username/Music/htpc-music/    smbfs    iocharset=utf8,file_mode=0777,dir_mode=0777
 
3 Kommentare

Gepostet in Computer

 

Kommentare

 

 
  1. Mario

    18/11/2012 13:00

    Just what I needed, thank you!

     
  2. michl

    07/01/2013 15:36

    man kann sich die installation des veraltetet smbfs sparen und stattdessen die in 12.04 bereits vorhandene library cifs verwenden!

     
  3. jule_

    08/01/2013 06:15

    Cool, danke für die Info.

    Zum Zeitpunkt der Veröffentlichung des Beitrags gab’s 12.04 noch nicht. Gut zu wissen, dass man sich den Schritt der smbfs Installation nun sparen kann.